Loading...

Götterfunken

Beethovenjahr 2020

Götterfunken

Freude, Freiheit, schöner Götterfunken. Beethoven feiert 2020 seinen 250. Geburtstag. Dies nimmt das Kinderorchester NRW zum Anlass und widmet ihm ein ganzes Konzertprojekt. Der Götterfunken! Was soll das eigentlich sein? Ein Geschenk, eine Inspiration, eine Anregung, Gottes Geschenk des Lebens an den Menschen. Interpretationen gibt es viele. Etymologisch leitet es sich auch von der griechischen Legende um Prometheus ab, in der Prometheus, einer der Götter des griechischen Pantheons, den Menschen das Feuer bringt. Gleichzeitig galt er aber auch als Schöpfer der Menschen und Tiere. Insofern kann man den Begriff auch als ein Synonym für das Leben selbst betrachten. Göttliche Flammen begegnen uns aber auch woanders. In der französischen Revolution zum Beispiel oder in einem selbst. Eine Spielfreude, die blitzend und funkend überspringt, zeigen unsere Orchestermitglieder, die wahre Götterfunken sind. So geht das Kinderorchester auf Entdeckungsreise zu göttlichen Welten und setzt sich thematisch und stilistisch breit mit dem Thema auseinander. Aber nicht nur die Musik kann erzählen, wir lassen auch Worte und Taten sprechen. Die Orchestermusik begleitet Ralph Erdenberger mit Erzählungen rundum göttlicher Geschichten!

Leitung: Andreas Fellner
Moderation: Ralph Erdenberger (WDR)

Programm:
Claude-Michel Schönberg: Selections from Les Miserables
Ludwig van Beethoven: Aus „Die Ruinen von Athen“ Türkischer Marsch
Ludwig van Beethoven:  2. Sinfonie, 4. Satz
Ludwig van Beethoven: (Arr. Michael Hopkins): Aus “Sinfonie Nr. 9“, 4. Satz
Franz Schubert: Militärmarsch Nr.1
Frederick Loewe: My Fair Lady Ouverture
Ludwig van Beethoven: 1. Sinfonie, 2. Satz

Eine Übersicht der Termine finden sie hier. Änderungen vorbehalten!