Loading...

Blog Alle Einträge

Balkonkonzert für Senior*innen vom Anemoi Bläserquintett
18.06.20   Kammermusikzentrum NRW
Das Anemoi Holzbläserquintett spielte für die Senior*innen des Thomas-Müntzer-Haus der Diakonie Michaelshoven.
Mehr lesen
Wie ich zum Kammermusikzentrum kam Teil VI - ein Erfahrungsbericht von Luca Spanier
19.05.20   Kammermusikzentrum NRW
Luca ist schon fast seit Beginn des Kammermusikzentrums dabei und hat schon in vielen Ensembles mitgespielt. Im letzten Jahr spielte er den GEMA-Mann beim PERFORMusik-Projekt "Zeitreise", der trotz Trauer um seinen daheimgebliebenen Goldfisch einer verschollenen Geige durch die Zeit hinterher jagte. Danke, Luca, für viele lustige Momente bei den Kursen und wir hoffen, Du bist noch lange dabei.
Mehr lesen
Wie ich zum Kammermusikzentrum kam Teil V - ein Erfahrungsbericht von Jan Stopka
12.05.20   Kammermusikzentrum NRW
Jan Stopka war lange der Jüngste in seinem ersten Blechbläserquintett des Kammermusikzentrums NRW. Jetzte wurde ein neues Quintett gegründet, hier ist er nun der Älteste und kann seine Quintett-Erfahrung an die anderen weitergeben.
Mehr lesen
Was ist eigentlich ein Holzbläserquintett?
05.05.20   Kammermusikzentrum NRW
In der Förderung durch das Kammermusikzentrum gab es bisher drei Holzbläserquintette: 2016-2017 das La Brise Quintett, seit 2017 das Boreas Quintett und seit 2019 das Anemoi Quintett. Zusätzlich hatte sich 2018 noch ein Holzbläserquintett für ein Projekt zu "Peter und der Wolf" mit zahlreichen Schulkonzerten gebildet. Aber was ist eigentlich das Besondere an einem Holzbäserquintett? Mit dieser Frage hat sich Sina, Oboistin des Boreas Quintetts, beschäftigt.
Mehr lesen
Musik unter der Lupe Teil 17: Musikalischer Sturm begeistert nicht nur die Baroque Drops
30.04.20   Kammermusikzentrum NRW
Auf der Suche nach einem neuen Stück für uns Vier des Ensembles Baroque Drops fand unsere Lehrerin Meike Herzig „den Sturm“, ein Stück aus Werners curios-musikalischem Instrumentalkalender. Da sie unsere Vorliebe für schnelle und lebhafte Stücke kennt, waren wir von Anfang an von dem Stück begeistert. Allerdings merkten wir schon bald, dass der Sturm eine echte Herausforderung für uns ist.
Mehr lesen
Wie ich zum Kammermusikzentrum kam Teil IV - ein Erfahrungsbericht von Karoline Breyer
21.04.20   Kammermusikzentrum NRW
Die 14-jährige Cellistin Karoline ist nun schon seit drei Jahren beim Kammermusikzentrum. Neben dem Musizieren in verschiedenen Besetzungen hat sie 2019 beim PERFORMusik-Projekt mitgemacht und dort wie das Bild zeigt einen Musiker am Hofe Ludwig XIV gespielt. Danke Karoline, dass Du mit Deiner fröhlichen Art bei den Kammermusikkursen dabei bist.
Mehr lesen
Kammermusik in Corona-Zeiten
15.04.20   Kammermusikzentrum NRW
Das Kontaktverbot stellt Musiker*innen, die am liebsten gemeinsam mit anderen musizieren, vor neue Herausforderungen. Die Ensembles des Kammermusikzentrums gehen es kreativ an. #stayathome
Mehr lesen
Was ist eigentlich ein Streichquartett?
07.04.20   Kammermusikzentrum NRW
Wir starten eine neue Reihe im Blog und stellen in loser Folge musikalische Gattungen, Fachbegriffe und was es sonst noch Interessantes aus dem Bereich der Kammermusik zu berichten gibt vor. Los geht es mit einem Text unserer Praktikantin Rahel über das Streichquartett. In der Förderung des Kammermusikzentrums haben sich bereits einige Quartette zusammengefunden und über einen längeren Zeitraum gemeinsam musiziert.
Mehr lesen
Musik unter der Lupe Teil 16: Barock als Herausforderung. Pucells Fantasia upon a Ground
30.03.20   Kammermusikzentrum NRW
Im Sommer 2019 wurde das Hilaritas Quartett mit Jana Esau, Johannes Glende, Mia Köseoglu und mir, Franka Wielath, gegründet. Wir sind drei Geigen und ein Kontrabass, was eine etwas ungewöhnliche Konstellation ist. So war die Auswahl unserer Stücke auch nicht einfach. Aber unsere Ensemble-Lehrerin Hye-sin Tjo wurde bei Purcell fündig.
Mehr lesen
Musik unter der Lupe Teil 15: Der Tod und das Mädchen
23.03.20   Kammermusikzentrum NRW
Im Januar-Kurs des Kammermusikzentrums hat ein Streichquartett aus Musiker*innen des Landesjugendorchesters teilgenommen. Sie wollten sich fünf Tage intensiv mit dem bekanntesten Streichquartett Schuberts beschäftigen. Unsere Praktikantin Rahel Schmitt stellt heute das Stück vor.
Mehr lesen