Loading...

Beirat

Der Beirat betreut den künstlerisch-pädagogischen Bereich, indem er die Entwicklung des Landesjugendorchesters NRW begleitet und fördert.

Der Beirat besteht aus drei Personen, die über eine besondere fachliche, künstlerische und pädagogische Kompetenz im Bezug zum Landesjugendorchester NRW verfügen. Diese sind:

Prof. André Sebald, Flötist im Gürzenich-Orchester Köln, Professor an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf und Dozent im LJO und im Kammermusikzentrum NRW

Pierre-Alain Chamot, Geiger im WDR Sinfonieorchester Köln und Dozent im LJO

Paul Anders, Bassposaunist bei den Bergischen Symphonikern, Instrumentallehrer an der Musikschule Mönchengladbach und Dozent im LJO

Der gegenwärtige Künstlerische Beirat des Landesjugendorchesters NRW setzt sich aus den Personen Paul Anders (Bass-Posaunist bei den Bergischen Sinfonikern), Pierre-Alain Chamot (Geiger im WDR Sinfonieorchester Köln) und André Sebald (Flötist im Gürzenich-Orchester, Köln; Prof. an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf) zusammen.

Aufgabe dieses Gremiums ist es, in Absprache mit den Dirigenten und der Geschäftsstelle für die jungen Mitglieder des LJO eine Basis zu schaffen, auf der dieses so besondere Orchester sich künstlerisch und menschlich entfalten kann. Auf diesem Fundament können sich die jungen Musiker

und Musikerinnen des LJO-NRW mit ihren besonderen musikalischen Fähigkeiten in Konzerten im ganzen Land NRW, mit zahlreichen Rundfunkeinspielungen und auf Gastspielreisen darstellen.

Was heißt eine Basis zu schaffen? Da sind zum einen, musikalisch interessante Programme zu entwickeln, die zu großen Leistungen anspornen sollen, zum anderen sind Dozenten für die Stimmproben zu benennen, neue Konzertformate zu entwickeln, die Spielfähigkeit des Orchesters zu fördern, Stimmeinteilung vorzunehmen, Vorspiele abzunehmen,... und mit allen Beteiligten (Orchester, Dirigent, Geschäftsführung, Vorstand, Kuratorium, Orchestervorständen und Eltern) ständig im Gespräch zu bleiben.

Dieser so sensible Mikrokosmos „Orchester“, das vom Land NRW großzügig unterstützt wird, verdient es, mit großer Sorgfalt und Umsicht begleitet zu werden, damit diese begabten jungen Leute große künstlerische Momente erleben können, die sie für ihr Leben nachhaltig prägen werden.

André Sebald