Loading...

Nachgefragt - was macht eigentlich der Orchesterrat?
Alle Einträge

12.May 2017   JungeBlaeserphilharmonie NRW

Yannick Dietrich und Philip Schopen berichten von ihrer Tätigkeit als Mitglieder des Orchesterrats der Jungen Bläserphilharmonie NRW.

Wie lange seid ihr schon für den Orchesterrat tätig und wie oft wird der Orchesterrat gewählt?

Der aktuelle Orchesterrat wurde in der Sommerarbeitsphase 2016 komplett neu gewählt und hatte in der Winterarbeitsphase 2016 seinen Amtsantritt. Wir sind also noch gar nicht so lange dabei. Die Junge Bläserphilharmonie ist ein Projektorchester und trifft sich nur in den Ferien zu Arbeitsphasen. Dementsprechend ist auch der Wechsel bei den Musikern relativ hoch. Umso wichtiger ist es, dass der Orchesterrat langfristig agieren und planen kann. Bisher wurde es so gehandhabt, dass der Orchesterrat mit dem Ausscheiden der alten Mitglieder neu gewählt wird. Es kann natürlich auch sein, dass eine Stelle aus anderen Gründen frei wird. Dann rückt eine neu gewählte Person in den Rat nach.

Welche Aufgaben übernehmt ihr als Mitglieder des Orchesterrats?

Der Orchesterrat vertritt zunächst grundsätzlich das Orchester und die Interessen seiner Mitglieder im Verein. Dazu zählen die Mitwirkung an der Organisation kommender Arbeitsphasen sowie die Unterstützung in Besetzungsfragen oder die Vertretung des Orchesters in Beiratssitzungen. Außerdem haben wir ein Mitspracherecht bei der Stückauswahl zukünftiger Projekte. Während der Arbeitsphase sind wir dann Ansprechpartner bei Problemen im Orchester, organisieren den Kennenlernabend und den bunten Kammermusikabend, bei dem die Orchestermitglieder ihr Können mit viel Humor ihren Kollegen präsentieren. Außerdem sitzen immer zwei Mitglieder des Orchesterrats bei den Probespielen für die JBP.

Ganz wichtig ist natürlich auch, dass abends genügend Bier und andere Getränke gekühlt vorrätig sind!

Was macht euch an diesen Aufgaben am meisten Spaß?

Unser Herz schlägt für die Junge Bläserphilharmonie. Wir freuen uns immer, wenn wir das Orchester irgendwie vorwärtsbringen oder eine lustige Abendveranstaltung organisieren können. Am meisten Spaß macht es eigentlich, mit so vielen unterschiedlichen Menschen in Kontakt zu kommen. Wir kümmern uns ja nicht nur um die Musiker selbst, sondern auch um die Kommunikation des Orchesters mit der Organisation, dem Dirigenten, den Dozenten und vielen anderen.

Was verbindet ihr mit der JBP, was ist das Besondere an dem Orchester?

Die Junge Bläserphilharmonie ist ein Blasorchester, das auf Höchstniveau musiziert. Es gibt in Deutschland viele professionelle Sinfonieorchester, professionelle Blasorchester aber kaum. Deshalb zählt die Junge Bläserphilharmonie zu den besten Orchestern dieser Art in Europa, obwohl sie ein Jugendorchester ist. Aus diesem Grund bittet zum Beispiel der WDR gelegentlich die JBP, ein Werk für das Archiv oder eine Radiosendung einzuspielen. Das ist schon ein tolles Gefühl.

Außerdem streitet wahrscheinlich niemand im Orchester ab, dass wir Bläser nicht nur neuen Leuten sehr offen gegenüber sind, sondern auch einen ganz besonderen Humor haben, der uns alle verbindet. Unsere Arbeitsphasen sind deshalb nicht nur wahnsinnig produktiv, sondern auch immer unglaublich lustig.