Loading...

Musik unter der Lupe 14: Ein Quartett mit Quinten
Alle Einträge

03.March 2020   Kammermusikzentrum NRW

Seit Sommer 2019 bilden wir, Felix Zipfel (Violine), Luca Spanier (Violine), Tabea Haun (Viola) und Karoline Breyer (Violoncello) das Devienne-Streichquartett und bereiten uns momentan auf den Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Essen vor. Unser Programm besteht dabei unter anderem aus einem Quartett von Joseph Haydn, dem Quintenquartett in d-Moll (op.76, 2), woraus wir den ersten Satz spielen.

Das Quartett heißt dabei nicht ohne Grund Quintenquartett, da das Motiv der zwei fallenden Quinten sehr häufig in allen Stimmen zu hören ist. Dieses Motiv erklingt nämlich sowohl als kräftige und dramatische Melodie, sowie als feine und sanfte Begleitung und wird als Kanon und sogar rückwärts gespielt. Des weiteren ist der erste Satz von viel Witz und Überraschung geprägt, wodurch es nicht anstrengend wird zuzuhören (geschweige denn zu spielen ;) ) und das Stück durchwegs frisch und lebendig bleibt. Neben diesen fröhlichen und beschwingten Stellen gibt es auch viele dramatische Passagen, die das düstere d-Moll dieses Satzes verdeutlichen.

Felix Zipfel

Foto: Das Devienne Quartett spielte im November 2019 bei der Verleihung der Rettungsmaille des Landes NRW in Köln. Das Foto entstand bei der Probe.