Loading...

THIS IS US - EINBLICKE IN DEN VEREIN I HEUTE MIT MALIN & PHILO
Alle Einträge

14.May 2021   Kammermusikzentrum NRW

Unser Verein hat nicht nur vielfältige Ensembles, sondern auch ein buntes Team an Kolleginnen. In der Blogreihe "This is us" geben wir Euch exklusive Einblicke hinter die Büro Kulissen. Diesmal berichten wir selber über unser freiwilliges soziales Jahr hier im Verein!

Wir, Malin und Philomena, absolvieren seit September 2020 unser FSJ/BFD beim LJE. Bis Ende August werden wir noch Projekte begleiten und planen. Über die Internetseite für Freiwilligendienste in der Kulturbranche haben wir unsere heutige Stelle gefunden. Besonders die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern und die Möglichkeit unsere Ideen in die Projektplanung mit einzubringen, hat uns begeistert. Funfact: Wir machen die besten Sandwich Kreationen von ganz Düsseldorf in unserer Mittagspause (Geheimtipp: Ketchup!).

Was sind Tätigkeitsfelder?

Wir beiden sind für jeweils zwei der vier Ensembles zuständig. Malin assistiert den Projektmanagerinnen des LJOs und der JBP und Philomena den Managerinnen des KIOs und KMZ. Außerdem üben wir Ensembleübergreifende Tätigkeiten aus wie zum Beispiel Recherchearbeiten, Archivpflege und spontane Verwaltungsaufgaben. Während der Projektfahrten begleiten wir als Betreuerinnen die Orchester bei Proben und Konzerten. 

Wie läufts es während Corona?

Zu Beginn unseres Freiwilligendienstes hatten wir die Möglichkeit einige Projekttage zu begleiten. Aufgrund der Coronaschutzverordnungen war es uns leider nicht möglich weitere Proben durchzuführen, sondern erstmal zu Verschieben... Wir sind aber weiterhin optimistisch geblieben und haben im Winter einen digitalen Adventskalender und einen Rundbrief für das Kinderorchester, organisiert! Uns wird trotz der Umplanung nicht langweilig, denn wir planen schon für die kommenden Monate und Jahre voraus. 

Was habt ihr gelernt?

E-Mails schreiben, Teamarbeit, den Arbeitsalltag kennenlernen, Sandwiches belegen, Office-Programme bedienen, Social Media Kanäle pflegen, mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, Verträge schreiben und verschicken, systematische Recherche, kopieren ;), Probespiele vorbereiten, Präsentationen erstellen… und vieles mehr!

Hat euch das FSJ bei der Berufswahl geholfen?

Malin: Mir selber hat das Jahr auf jeden Fall gezeigt was ich machen möchte bzw. nicht machen möchte. Eine kaufmännische Ausbildung in Richtung Verwaltung, Organisation kann ich mir gut vorstellen, vorher hatte ich nie darüber nachgedacht! Die Unsicherheit im Kulturbereich während der aktuelle Lage hat mir auch gezeigt, dass ich eher nicht in der kulturellen Richtung arbeiten möchte, auch wenn mich diese bereichert. 

Philomena: Mir macht besonders der Kontakt mit den Jugendlichen und das Organisatorische Spaß! Ich kann mir gut vorstellen als Teamerin weiterhin Projektfahrten zu begleiten. Die Arbeit in der Kulturbranche gefällt mir auch gut, beruflich orientiere ich mich jedoch zurzeit in Richtung Gesellschaftswissenschaften.

Wohin würdet ihr gerne mal eine Orchesterfahrt begleiten?

Malin: Skandinavien, besonders Schweden wär toll!
Philomena: Eine Tour durch Osteuropa fände ich spannend!

 

Bleibt begeistert!

Euer Team vom LJE NRW e.V.