Loading...

Dieses Mal auch dabei: Drei Saxophonisten
Alle Einträge

17.April 2019   Landesjugendorchester NRW

Heute ein Interview mit unseren drei Saxophonisten, welche diese Phase extra für „Ein Amerikaner in Paris“ von George Gershwin mit dabei sind. Constantin (16) spielt das Altsaxophon, Lewin(15) Tenorsaxophon und Matthias(16) das Baritonsaxophon.

Wie seid ihr zum LJO gekommen?

Constantin: Unser gemeinsamer Lehrer Oliver Hirschecker hatte uns auf Nachfrage des LJO’s dort empfohlen und vermittelt. Da Saxophon kein normales Instrument für ein Sinfonieorchester ist, mussten wir weder vorspielen, noch vorher bei Jugend musiziert teilnehmen.

Also kanntet ihr euch vorher schon?

Matthias: Genau, Lewin und Constantin haben vorher schon zusammen Quartett gespielt. Und ich habe über die Jahre immer wieder schon mit Constantin zu tun gehabt.

Das heißt ihr kennt euch alle über Constantin?

Lewin: Ja, allerdings auch über unseren gemeinsamen Lehrer Oliver Hirschecker. Ich hatte selber früher in Duisburg Unterricht und als Oliver nach Krefeld umgezogen ist bin ich hinterher und habe dadurch die beiden kennengelernt.

Wie war das LJO am Anfang für euch? Wie habt ihr euch zurecht gefunden?

Constantin: Am Anfang waren wir ein wenig ausgeschlossen, da wir niemanden kannten und auch erst zwei Tage später überhaupt erst ankamen.
Lewin: Allerdings konnte man, wenn man auch nur ein bisschen Kontakt gesucht hat, sofort Anschluss finden.
Matthias: Es ging wirklich ziemlich schnell, wir kennen mittlerweile sehr viele coole Leute! Ich fühle mich echt wohl hier.

Hattet ihr als Saxophonisten schon vorher Orchestererfahrung?

Lewin: Ich habe schon in einer Pink-Floyd-Band mitgespielt und bin auch sonst immer wieder bei kleineren Projekten dabei.
Matthias: Constantin und ich spielen beide schon seit Jahren in unserem Musikschulorchester mit. Und auch sonst hatten wir schon Projekte mit Streichern.
Constantin: Und es gibt auch noch Big Bands, da ist alles aber ein bisschen entspannter.

Wollt ihr später etwas mit Musik studieren?

Matthias/Constantin: Nein.
Lewin: Ja, will ich!

In welche Richtung?

Lewin: Da bin ich mir noch nicht sicher - vermutlich in Richtung Jazz - die Musik ist viel freier und offener.
Matthias: Ich will eher etwas in Richtung Naturwissenschaften machen, momentan überlege ich Physik zu studieren.

Wie ist es als Saxophon in einem sinfonischen Orchester zu spielen?

Matthias: Wir haben ja leider nicht so viel zu spielen, wir sind ja nur bei einem der drei Stücke dabei. Allerdings sind wir erst später dazugekommen und wir haben von vielen gehört, dass wir dem Orchester nochmal eine ganz neue Klangfarbe gegeben haben. Saxophon ist auch überhaupt nicht typisch für solch ein Orchester, da das Instrument noch verhältnismäßig jung ist und es sonst nicht gerade häufig vorkommt. Wir machen das Ganze noch ein wenig schöner!