Loading...

Neue Gesichter beim Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW
Alle Einträge

04.Dezember 2018   Kinderorchester NRW

Seit dem 01. und 17. September 2018 sind wir, Jonah Näckel und Leonie Hren, die neuen Freiwilligen des Vereins.

Über uns

Leonie: Mein Name ist Leonie Hren, ich bin 18 Jahre alt und habe 2018 mein Abitur gemacht. In meiner Freizeit spiele ich Oboe, tanze und spiele Tennis. Am 01. September 2018 habe ich ein freiwilliges soziales Jahr beim Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW  in Düsseldorf angefangen.

Jonah: Mein Name ist Jonah Näckel, ich bin 17 Jahre alt und habe auch dieses Jahr erfolgreich mein Abitur bestanden. Ich spiele Cello und Klavier und fahre Fahrrad. Ich mache seit dem 17. September 2018 einen Bundesfreiwilligendienst beim Verein zur Förderung der LandesJugendEnsembles NRW.

Wie wir zum Verein gekommen sind

Leonie: Ich bin nur durch Zufall im Internet auf den Verein gestoßen, als ich auf der Suche nach einer Einsatzstelle für mein Freiwilliges Soziales Jahr war. Da der Verein und meine Tätigkeitsbereiche dort sich interessant anhörten, habe ich mich beworben und bin froh, dass ich hier gelandet bin.

Jonah: Ich spiele schon seit Frühjahr 2015 im Landesjugendorchester NRW und habe dadurch schon lange Kontakt zum Verein. Im Frühjahr 2018 war ich dann beim Stimmführertag für die Frühjahrsphase und habe mit Rita Menke, welche das LJO leitet über mein Leben nach dem Abitur geredet. Als ich sagte ich hätte keine Ahnung was ich studieren will sind wir auf das Thema FSJ gekommen. Die Idee das FSJ dann hier zu machen hat mich danach nicht mehr losgelassen und so bin ich schließlich hier gelandet.

Das sind unsere Aufgaben

Leonie: Ich bin beim Kammermusikzentrum und beim Kinderorchester NRW mit dabei. Zusammen mit den anderen MitarbeiterInnen kümmere ich mich um die Projektorganisation, Öffentlichkeitsarbeit und Kinderbetreuung.

Jonah: Ich arbeite vor allem beim Landesjugendorchester und bei der Jungen Bläserphilharmonie  NRW mit. Dort kümmere ich mich ähnlich wie Leonie mit den anderen Mitarbeiterinnen darum die Projekte zu organisieren und diese dann mitzugestalten.

Darauf freuen wir uns schon jetzt

Leonie: Ich war jetzt schon eine Arbeitsphase als Betreuerin beim Kinderorchester dabei. Und obwohl es sehr anstrengend ist, freue ich mich jetzt schon sehr darauf, die Kinder auch weiterhin bei den Proben und Konzerten zu begleiten.

Jonah: Nachdem ich jetzt acht Phasen nur Orchestermitglied war freue ich mich jetzt darauf auch die andere Seite kennen zu lernen, die Projekte zu organisieren und diese dann vor Ort umzusetzen.